Studie zur mittelfristigen Entwicklung des touristischen Übernachtungsangebotes in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz

Die Probleme ergründen, um Handlungsempfehlungen ausarbeiten zu können

Wenngleich die Region Müllerthal-Kleine Luxemburger Schweiz sich bei Besuchern aus dem In-und Ausland großer Beliebtheit erfreut, so gibt es auch im regionalen Tourismussektor verschiedene Schwachstellen, die angegangen werden müssen.

Zwischen 1995 und 2015 war die Zahl der Beherbergungsbetriebe sowie der Zimmerkapazitäten rückläufig, sie sind um fast die Hälfte zurückgegangen. Viele Übernachtungsbetriebe der Region Müllerthal-Kleine Luxemburger Schweiz sind bereits geschlossen und stehen leer, dadurch gehen nicht nur Bettenkapazitäten verloren, sondern diese Entwicklung trägt auch zur Verödung des Ortbildes bei und hinterlässt bei Besuchern sowie Einheimischen einen negativen Eindruck. Dieser Negativtrend wurde unter anderem auch von den nationalen Medien aufgegriffen und thematisiert.

Damit nicht noch mehr Bettenkapazitäten verloren gehen indem weitere Betriebe schließen, unter anderem weil sich kein Nachfolger finden lässt, soll eine Studie durchgeführt werden, um anschließend entsprechende Lösungsansätze ausarbeiten zu können. Ziel ist eine Bestandsaufnahme der Ist-Situation, um sowohl Ursachen und Defizite als auch Potenziale besser definieren und entsprechende Zukunftsmaßnahmen ausarbeiten zu können. In diesem Sinne ist eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ unter dem Motto „Übernachten in der Region Müllerthal 2025“ geplant.

Die Schwerpunkte des Projektes sind:

  • die Darstellung der mittelfristigen Entwicklung der touristischen Bettenkapazitäten
  • die Erfassung der Nachfolgeproblematik
  • die Ermittlung von Flächen und Immobilien mit Entwicklungspotenzial
  • die Strategieentwicklung für ein zukünftiges, regionales Übernachtungsangebot
  • die Ermittlung von Maßnahmen und Strategien zur touristischen Revitalisierung von Brachen und Leerständen

Als Interviewpartner kommen verschiedene Akteure aus dem Tourismusbereich in Frage. So wird bei diesem Projekt bewusst auf eine sektoren-und themenübergreifende Herangehensweise gesetzt. Dabei werden alle Informationen vertraulich und mit absoluter Diskretion behandelt.

Die Studienergebnisse sollen später von den jeweiligen Entscheidungsträgern genutzt werden können und als Grundlage für zukünftige Investitionen und Förderpolitiken dienen.

Periode
LEADER 2014-2020
Projektstatus
In Umsetzung
Projektträger
Office Régional du Tourisme Région Mullerthal – Petite Suisse Luxembourgeoise a.s.b.l.
Dauer
Juni 2017 - August 2018
Budget
39.500- EUR
Kategorie
Wirtschaft
Tourismus
Kontakt
Office Régional du Tourisme Région Mullerthal – Petite Suisse Luxembourgeoise a.s.b.l.
9, rue André Duchscher
L-6434
Echternach


+352 72 04 57-1